Glossar

Es gibt 126 Einträge in diesem Glossar.
Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Beinhaltet Genaue Bezeichnung
Bezeichnung Definition
Kaltwassertemperatur
Wassertemperatur nach dem Verdampfer (Ein- bzw. Austrittstemperatur).
Kohlendioxid (CO2)
Entsteht bei der Verbrennung aller fossilen Brennstoffe. Wird als Hauptverursacher des Treibhauseffektes angesehen, der zu einer zunehmende Erwärmung der Erdatmosphäre führen soll.
Kohlenwasserstoffe
Verbindungen aus Kohlenstoff und Wasserstoff, sie kommen im Erdöl, Erdgas und den Destillationsprodukten fossiler Brennstoffe wie Braun- oder Steinkohle vor.
Kompressor (Verdichter)
Bauteil der Wärmepumpe zur mechanischen Förderung und Verdichtung von Gasen. Durch Komprimierung steigen der Druck und die Temperatur des Arbeits- bzw. Kältemittels deutlich an.
Kondensationstemperatur
Temperatur, bei der das Kältemittel vom gasförmigen Zustand zum flüssigen Zustand kondensiert
Kondensatwanne
In ihr wird das am Verdampfer kondensierte Wasser gesammelt.
Konvektion
Transport von Wärme durch flüssige oder gasförmige Stoffe. Wird durch Temperaturunterschiede verursacht.
Leistungsaufnahme
Hierbei handelt es sich um die aufgenommene elektrische Leistung. Sie wird in Kilowatt angegeben.
Leistungszahl
Die Leistungszahl ist ein Momentanwert. Sie wird unter genormten Randbedingungen im Labor nach der europäischen Norm EN 14511 gemessen. Die Leistungszahl ist ein Prüfstandwert ohne Hilfsantriebe. Sie ist der Quotient aus der Heizleistung und der Antriebsleistung des Verdichters. Die Leistungszahl ist immer > 1, weil die Heizleistung immer größer ist als die Antriebsleistung des Verdichters. Eine Leistungszahl von 4 bedeutet, dass das 4-fache der eingesetzten elektrischen Leistung als nutzbare Wärmeleistung zur Verfügung steht.
Luftfeuchtigkeit (relative)
Wird meist in Relation zum Sättigungsgrad (100 %) der Luft mit Wasserdampf angegeben. Die Aufnahmemenge ist von der Temperatur abhängig. Sinkt die Temperatur auf einen bestimmten Wert ab und wird der Sättigungsgrad dabei überschritten, kondensiert der unsichtbare Wasserdampf zu Wasser. Es bilden sich kleine Tautropfen. Diese Wasserdampfkondensation kann z. B. auch an Wandoberflächen stattfinden.
Lüftungswärmeverluste
Wärmeverluste aus beheizten Räumen durch Gebäudeöffnungen wie z. B. Fugen, geöffnete Fenster, Türen oder Entlüftungsöffnungen nach außen.
Manometer
Es zeigt den Überdruck in bar an.
Monoenergetisch
Siehe Betriebsweisen
Monovalent
Siehe Betriebsweisen
Motorschutzschalter
Über einen Bimetall-Auslöser wird der Motor gegen Überstrom geschützt.